22 May 2015

Art print dress - Fashion Week Poland


DE: Die Fashion Week in Polen ist nun schon gewühlte Ewigkeiten her (dabei ist es eigentlich nur ein Monat), doch auf Grund von Uni und Arbeit, komme ich nicht ganz so häufig zum posten. Ich freue mich schon seit einer Weile euch dieses Outfit zu zeigen. Es ist in Kooperation mit About You entstanden. Ich durfte mir dort ein Outfit aussuchen. Mein besonderes Highlight die silberne Fransentasche von Liebeskind <3
Ich hoffe der Look gefällt euch. Wenn ihr schnell seid, könnt ihr die schöne Kette und das Kleid nun auch zu einem besonderen Preis ergattern. Beides ist momentan im Sale! Happy Shopping und Happy Weekend!

      

ENG: It seems that the Fashion Week in Poland  has taken place ages ago (although it is actually just a month), but due to university and work, I couldn't post quite as often as I would have loved to. I am pleased to finally show you this outfit. It was created in cooperation with the online shop  About You. I was allowed to pick some pieces and put an outfit together. My highlight is the silver fringe bag from Liebeskind <3 
I hope you like the look as much as I do. If you're quick, you can now get your hands on that   beautiful necklace and the dress. Both are currently on sale! Happy Shopping and Happy Weekend!



Photos: Pretty Mess 

In cooperation with About You*
dress: Edited| coat: Vila| shoes: SPM* | bag: Liebeskind* | necklace: Blond Accessoires*

SHOP PRINT DRESSES

16 May 2015

Deep neckline Jumpsuit - Fashion Week Poland



DE: Mein 3. Outfit für die Fashion Week Poland. Ich hatte hier bereits angekündigt, dass es ein wenig offenherzig wird.  
"Den Jumpsuit kannst du in Hamburg aber nicht tragen", sagte mein Freund als er damals sah, was ich aus dem ASOS Paket fischte. Er meint es nicht als Verbot, sondern als Tatsache, dass man sich hier im Norden einfach nicht so anzieht. Schlicht, zurückhaltend und bitte minimalistisch muss es sein. Nordisch eben. Das höchste der Modegefühle ist dann vielleicht mal ein simples Kleid von COS - in grau und mit blauer Naht. Versteht mich nicht falsch. Mir geht es nicht darum, dass diese Menschen anfangen sollten sich aufzustylen oder bunte Farben zu tragen. Jeder kann sich anziehen wie er möchte und wie es zu ihm und dem Lebensstil passt. Doch mir fehlt die Akzeptanz für andere Geschmäcker. Ich habe schon oft erlebt, dass man komisch angeschaut wird, weil die Menschen nur den grauen Einheitsbrei gewohnt sind. 

Daher lag der Jumpsuit seit einiger Zeit in meinem Schrank rum und wartete auf eine passende Gelegenheit. In Polen war es dann endlich soweit und ich konnte ihn endlich anziehen. In Rahmen der Fashion Week und umgeben von anderen Fashionlovers, ist so ein Look auch gar nicht ungewöhnlich. Ich fühlte mich kein bisschen unwohl. Anders als jetzt beim posten der Bilder. 
Ist es noch etwas zu viel? Was denken denn die Anderen von mir, wenn sie das sehen? Ich bin genervt von mir selbst, denn ich verfalle auch in dieses nordische Denken. Dabei mag ich die Bilder wirklich gerne. Doch wahrscheinlich werde ich den Jumpsuit nicht nochmal anziehen. Zumindest nicht hier... Ich glaube manchmal, dass Hamburg und ich nie Fashion-friends werden. Vielleicht sollte ich nach London ziehen oder mehr Fashion Weeks besuchen. Ich habe auch mal den Kalender geprüft: Montreal, Toronto, Moskau, Hong Kong, Sydney, Stockholm, Johannesburg... irgendwo auf der Welt findet immer eine Fashion Week statt.

      

07 May 2015

Train Skirt - Fashion Week Poland

Rixa Weilandt, lederjacke, steve madden, train skirt, designer, blogger, hamburg, germany, fashion week, poland, biou brigitte, kette, koralle, mint

DE: Was zieht man für einen Auftritt auf dem roten Teppich an? Seit der Met Gala sprechen alle über Rihannas gelb-goldenes Kleid mit der langen Schleppe. Sprechen ist in diesem Fall etwas zu neutral ausgedrückt, denn im Netz wimmelt es nur so von Fotomontagen, die das Kleid mit einem übergroßen Omlett oder einer Pizza vergleichen. Der Kopfschmuck von Sarah Jessica Parker dient in diesem Szenario oftmals als die Flamme, so wie hier.  Dabei wurde das was Sarah auf dem Kopf trägt (ist es ein Hut, Schmuck oder wie nennt man das?)  vom bekannten irischen Hutmacher Philip Treacy kreiiert. Das Kleid dazu: Costum-made by H&M. 

Doch auch Jennifer Lopez, Kim Kardashian und allen voran Beyonce werden wegen der Wahl ihrer Kleider kritisiert. Die maßgeschneiderten Kleider aus transparentem Stoff waren für Viele einfach zu nackt und sorgten für einen Shitstorm.
Ich kann das leider nicht so ganz nachvollziehen. Die Met Gala in New York ist sozusagen, die Kostümparty für die Celebrities und stand dieses Jahr unter dem Motto "China: Through the looking Glass". Da darf es doch ruhig auch mal etwas ausgefallener sein
Jennifer Lawrence sah auch toll aus in ihrem Kleid, aber wer von euch erinnert sich daran was sie der Veranstaltung getragen hat? Oder Katie Holmes oder Karlie Kloss? Ganz genaukeiner! Denn sie sahen zwar alle sehr schön und elegant aus, aber zudem unendlich langweilig. Schwarz, unkreativnicht am Motto orientiert... und schon habe ich ihre Looks vergessen.

Da zähle ich mich lieber zu den Menschen, die sich modisch etwas mehr trauen. Sicherlich läuft man Gefahr, dass man mal die falsche Entscheidung trifft und nicht jederman begeistert sein wird von dem Look. Doch so lange man Spaß an der Mode und Möglichkeit hat, sollte man damit experimentieren und sich nicht, um die Meinung anderer kümmern.

Die" Welt braucht einfach mehr Rihannas", hat Blogger Riccardo Simonetti auf Instagram zu der Robe von Riri geschrieben und ich stimme ihm da voll zu! 

So und nun machen wir einen Sprung von New York nach Lodz. Auf dem roten Teppich bleiben wir trotzdem noch. Lodz liegt in Polen und dort war Ich kürzlich zur Fashion Philosophy Fashion Week Poland. Ich liebe es dort zu sein, weil ich da die Möglichkeit habe ausgefallene Outfits zu tragen (also noch ausgefallener als sonst;)). Da ich es mir leider nich leisten kann, wie die R'n'b Sängerin ein Kleid zu tragen, an welchem 2 Jahre (!!!) gearbeitet wurde und keine 3 Leute zum richten der Schleppe einstellen kann, musste eine reduziertere Alternative her: Jungdesignerin Rixa Weilandt lieh mir dafür einen Rock mit Mini-Schleppe aus ihrer Kollektion. Ich bin gespannt, ob er euch gefällt. Schreibt mir doch ein Kommentar dazu!

Noch gespannter bin ich, was ihr zu einem anderen Fashion Week Oufit von mir sagen werdet, denn auch Sideboobs auf dem roten Teppich (Kendall Jenner beim der Met Gala) finde ich gar nicht schlimm und habe es "gewagt" einen sehr tief ausgeschnitten Jumpsuit zu tragen. Eventuell haben einige von euch mein offenherziges Outfit damals schon bei Snapchat (overdivity) gesehen oder auf Instagram entdeckt. Falls nicht, seht ihr die Bilder sehr bald auf dem Blog.

      

04 May 2015

Proud blond Barbie

Barbie, spring 2015, trend, laufsteg, jeremy scott, moschino, blogger, modeblogger, tshirt, zara, lookalike, copycat, barbie logo, zara,

DE: Barbie. Wer kennt sie nicht? Sie ist die Heldin aller kleiner Mädchen. Nun brachte der exzentrische Designer Jeremy Scott sie wieder verstärkt ins Rampenlicht und macht die blonde Puppe auch zum Stilvorbild für große Mädchen.

Nachdem der provokative Designer in den vergangenen Saisons mit Elementen der Popkultur wie, McDonalds- und Spongebob Prints gepunktet hat, diente ihm für Frühjahr/Sommer 2015 Barbie als Inspiration für seine Designs. 
Die überwiegend pinke und sehr kitschige Kollektion wurde vom Modevolk sehr gut aufgenommen. Glänzende Miniröcke, Pailletten, Tüll, Glitzer und kurze Jäckchen hören sich zunächst nicht besonders passend für erwachsene Frauen an, doch wenn das Logo der weltbekannten Blondine daraufgedruckt ist, sieht die Sache schon anders aus. Die Modewelt ist verrückt danach: Bloggerin Chiara Ferragni, Moderedakteurin Anna Dello Russo, die Sängerin Miley Cyrus und Katy Perry zeigten sich in den Entwürfen. Welches Mädchen möchte denn nicht ihrem Vorbild näher kommen?
Diesen Wunsch haben ebenso Mädchen, deren Budget nicht für die exklusiven Teile des italienischen Modehauses reichen und so dauerte es nicht lange bis Geschäfte wie Zara ihre eigene Barbie-Kollektion in die Läden hängten. Dort habe ich das Shirt gefunden, welches ihr auf den Bildern seht: Perfect blond Barbie. 
Als mein Freund mich darin sah fragte er: "Bist du nicht zu alt dafür?" Ich finde man ist nie zu alt für Barbie und eine gute Portion Selbstironie und Humor.

      

02 May 2015

Between seasons - Borrow some spring colors

Spring 2015, Preen, Seidensticker, Blumen, Bluse, Mint, Pastel, Mantel, Kurzmantel, Business bag, burgund, weinrot, booties, schnallen, plateau, Profilsohle,modeblogger, Hamburg, fashionblogger, trend,

DE: Manchmal vergeht die Zeit einfach viel zu schnell. Ich habe mich noch gar nicht an allen meinen weinroten Teilen satt gesehen und hatte bisher auch gar nicht so viele Gelegenheiten meine (recht klobigen) Booties von New Look zu tragen, da kündigt sich schon der Frühling an.

Nicht, das ich etwas gegen das bessere Wetter und einige Sonnenstrahlen einzuwenden habe, doch irgendwie bin ich noch nicht bereit meine Winter Favorites aus dem Schrank auszuräumen. Da hilft nur ein Mittelweg. Und so habe ich helle Mint-Farben und eine geblümte Bluse, zu mit meiner Lieblingsfarbe des letzten Winters kombiniert. Den Mantel musste ich mir von Mama stibitzen, da ich meine Frühlingsgarderobe noch nicht richtig aufgestockt habe.

Die Bluse ist übrigens ein Neuzugang. Ich habe sie mir ausgesucht, als ich mit der  PR Agentur, für welche ich arbeite, in Köln beim Seidensticker Store Opening war. Das Muster erinnert mich sehr stark an das Londonder Desingerlabel Preen. Sie haben für Linie Preen by Thornton Bregazzi im Sommer 2014 und auch für diesen Frühling, zeigt die Kollektion einen ähnlichen blumigen Druck mit geometrischen Element gezeigt. Das gefiel mir sofort und darum freue mich sehr, eine tolle ähnliche Bluse gefunden zu haben!

Die Bilder sind bereits einige Wochen her und so langsam komme ich nun doch in Frühjahrsstimmung und als ich kürzlich mit meiner Mom ein wenig Online geshoppt habe, überzeugte ich sie, diesen Mantel hier zu bestellen. Den kann ich mir dann bestimmt auch mal ausleihen...